Sunday, February 07, 2016

Verwebt im Fluss des Lebens...


Guten Morgen :))

Schoener erholsamer Sonntag :)

Es formt wieder, mal sehen was kommt.

Der Versuch, Herrin ueber den Haushalt zu sein, lol...never ending story.
Zwischenstand, joah ist in Ordnung so, jetzt noch Waesche ab in die Maschine ;)

Okay, jetzt mal zu dem Formen....es kommt noch was zu dem Gedicht von gestern... wenn zwei Menschen den Mut haben, zu erfahren wie so eine Verbundenheit funktioniert und das so eine Verbundenheit das möglich macht, wo man nicht mit jedem erfahren kann in einer Beziehung als Paar, was ist dann wirklich möglich?

Ich kann es nur intuitiv erahnen. Und diese Seinsqualität die dann gelebt wird.....hm ja.....schwer in Worte zu fassen....vielleicht ist das einfach etwas wo man nur spüren kann und dann leben. 
Ohne es mit Worte zu teilen oder versuchen es in Worte zu fassen. 

Klar braucht es auch Worte um den anderen diese Klarheit der Wahl wissen zu lassen, doch die Energie hinterdran sagt teils mehr aus als Worte könnten. 

Okay jetzt nochmal zurück zu dem, was ist dann möglich?

Da ich das ja noch nicht erfahren habe, als: okay, da ist eine tiefe Vertraut-und Verbundenheit, lass es uns weiter erforschen, könnte mehr werden, in diesem Fluss tiefes Vertrauen zu haben, Raum zu lassen und zu geben und in der Ruhe zu bleiben, wenn einer loslässt um dem Weiterwachsen eine Chance zu geben. Denn eins steht klar da: in einer tiefen Verbundenheit, ist loslassen keine Gefahr, man spürt und weiss einfach tief, dass das jetzt ein Schritt ist der gelebt werden sollte um dem natürlichen Fluss des Lebens nicht entgegenzuwirken. 
Voraussetzung so etwas zu leben, ist dass man tief innen erfüllt ist und nicht vom anderen Menschen erwartet sein inneres gefüllt zu bekommen.
Auch das man es nicht persönlich nimmt, dass der andere auch ohne einem sehr erfüllt leben kann.
Man möchte gar nicht, dass der andere Drama schiebt, nur weil man allein erfüllt leben kann, man freut sich tief, wenn es so ist, man möchte das sogar dass es erhalten bleibt, diese Eigenständigkeit erfüllt leben zu können um keine Abhängigkeit zu erzeugen.
Dazu gehört Mut, und eine hohe Selbstfürsorge die auch gelebt wird aus dem eignen Verstehen heraus. 
Auch im inneren Frieden zu sein und sich selbst lieben mit allem was man ist und wie man ist.
Man weiss seinen Wert und lebt demnach auch.
Man hat Sanftheit und Stärke zu im Gleichgewicht, dass selbt, klares Grenzen setzen mit sehr hohem Respekt und aus einer tiefen Würde entsteht.
Man ist würdig und lebt diese Würde,
man ist offen genug und mutig genug, 
die Choasphasen des sich neuformenden einfach durchzugehen
in der eigenen tiefen inneren Ruhe
und Vertrauen ins Leben.
Man hat schon zuviel verloren im Leben, man weiss Wertvolles zu schätzen auf einer frei und dankbare Weise die nicht gefangen oder befangen werden lässt.

Und jetzt komm ich zu dem PUNKT wo für mich heute klar wurde.

Wenn das meine Potenziale sind, so zwischenmenschliche Beziehungen zu führen, 
tief verbunden, freiwillig ohne Angst des Verlustes, sondern frei und weit, tief vertrauend,
wenn mich meine Intuition in Zusammenarbeit mit dem Leben dort hinführt, schon seit Jahren,
was für eine Position hat dann ein anderer Mensch, 
bei dem diese inneren Bilder einfach so entstehen, 
oder der Teil vom Impulsesetzen ist
beim Begegnen?

Dazu kommt kurz und knapp: gleiches Potenzial.
 TIEFE INNERE RUHE - WEITE - RAUM ZUM WACHSTUM ENTSTEHEN LASSEN.

Und dieses Potenzial aus der Tiefe zu holen, wo viele Schichten drauflagern...ja das kann dauern, sehr lange, JAHRE!

Warum man diese Potenziale hat?

Keine Ahnung, vielleicht ist es einfach eine Lebensaufgabe die sich im Verlauf des Versuchen und Scheiterns im Leben herauskristalisiert....wie das Diamantenschleifbild von gestern.

Hihii...ja...da drauf läuft es hinaus seit Jahren...und ich find es immer wieder so spannend und tiefe innere Freude erschaffend, die nur so sprüht, wenn man spüren darf: oh! noch da! Auch gewachsen!

Ja überrascht mich immer wieder und ermutigt einfach nur.

Es ist schon ein nebeneinander, auch wenn jeder sein Leben lebt, das auch so sein soll und sein darf, und jeder andere 'Feinschliff-Momente' hat, die einem so richtig auf die Probe stellen, die Testen bis aufs Mark....und doch findet man immer wieder Wege der Lösung....gute Wege....bereichernde Wege....und die tiefe innere Ruhe wird immer weiter und breiter, man gelangt immer mehr in den inneren Frieden des Lebens.

Soweit so gut.

Was ich noch nicht weiss, ob es nur diesen Sinn hat, dass jeder seine wahre Gabe leben lernt oder ob da noch was anderes im Sinn des Lebens ist.

Und da ich weiss, anfangen zu bohren, wenn es noch nicht Zeit ist um zu verstehen und zu erfahren, nur Widerstände aufkommen lässt, lass ich das mal, lol.

Ich weiss es nicht, nein und JA! es ist okay, es macht mich nicht unruhig, denn ich lebe jeden Tag erfüllt und bin nicht davon abhängig dass ich Dinge zum vorfreuen brauche um dem Jetzt zu entfliehen.

Ich geniesse meine Momente, egal wie sie sind (manche sind halt einfacher zu geniessen wie andere ;) ), einfach sein mit was auch immer ist.

Einfach unschlagbare innere Haltung die einfach nur ein WOW verdient hat.

Sie hält Angst in Schach, sie wählt jedes mal, loslassen und Freifall ins Leben.....im tiefen Vertrauen das Leben wird mich auffangen.

Und ich weiss ich habe lange gebraucht, meine Kontrolle loszulassen, um das zu wagen.

Danke Herz, für diese Stärke all den Druck und Angst auszuhalten.

Mein Wahl ist innerer Frieden.

Denn das hat mein Körper echt verdient, nach 30 Jahren hardcore leben.

Umpolen der Lebensqualität von Drama in Freude.

Wag es, sei mutig, deine Intuition wird dir den Weg zeigen.

Und ob da noch eine gemeinsame Aufgabe ist, nach dem Feinschliff der Gabe, schauen wir mal.

Liebes Leben, du hast den Plan, ich lass mich führen.

Danke im voraus.

Und wie immer es kommt, es wird immer diese Dankbarkeit bleiben!

Frei und weit seiend!



OH, was für die Horzinont-erweiterung, hihii..


Hm ja...jedem seine Wahl, ob es meine wäre, intuitiv kommt gleich: wäre vielleicht zu anstrengend, LOL!!! ;)


Von innen kam eben: es hat eine Ebene des Seinswachstum erreicht, die einfach tief versteht und wach im Moment spürt, und daraus Wege entstehen lassen, in der Zeit die es braucht, 
mit ganz tiefem loslassendem Geschehen.

Es ist keine Angst mehr da des Verlierens, es ist in der Phase des langsamen tiefen Akzeptierens, auch wenn man noch nicht weiss was es dann wirklich heisst.

Was nach diesem tiefen Akzeptierens kommt, schauen wir mal :)


'Ich lebe hier und jetzt. Ich bin das Ergebnis von allem, was geschehen ist oder geschehen wird, aber ich lebe hier und jetzt.'

- Paulo Coelho


SEHR SEHR WERTVOLL!!!! Nur online bis morgen um 12h.

Also wer für sein Hochsensibles/Hochsensitives Wesen was wohltuendes hören möchte, einfach schauen.

Sehr ermutigend!




Schöner Nachmittag :)))  

Hm...schau grad noch ander Videos von diesem Kongress von heute.

Nicht fragen 'kann ich das' sondern, mehr W-Fragen: WIE kann ich das, Wie ist es möglich, Was ist möglich in dem Raum?

Hm...mein Seinswachstums betreffend, ist im Moment nicht das Wie, denn irgendwie ist das klar, das es kommt, sondern das 'WAS möglich ist', ist für mich spannend.

Schmunzel.

Wie das 'wie' kommt und dass es kommt, steht offen, ja ich kann nur spüren, das Wachstum ist so konstant, es kommt...irgendwann ;)

 'Nicht das bisschen' Variante bringt den Erfolg, sondern das ganz darin stehen und es mit voller Power leben....und doch braucht es auch da reinwachsen in diese Power....


Das Video ist auch nur bis morgen online. Interessant für lesende Männer hier?
Konflikt Mann sein und sensibel. 
Oh sehr sehr sehr sehenswert!!!!!!!!!
Die männliche Kraft leben und die Sensibilität...Angst vor der eigenen Power wird da angesprochen....hat man als HS Frau auch....und ich kann sagen, leb sie! 

Hihi..ja sie war schon da!
Ich sag nur Grenze setzen....

Und für mich ist das auch sehr wichtig aus der Mannsicht Erfahrungen zu hören, denn ich habe drei Kinder, die auch die Gabe haben, und es hilft mir auch meinen Weg zu finden, um meinem Sohn die Chance zu geben, seine Gabe nicht verstecken zu müssen sondern sowie seine Stärke leben kann.



Sehr interessant diese Interview, schon gesehen.


Schöner Abend :))

  Hm ja....heute einiges an Input erhalten...lass ich mal Anwort drauf formen.

Erfahrungsberichte von anderen mit gleicher Gabe, ist immer wieder sehr spannend, bereichernd und ermutigend.

Besonders wenn sich gleiches Verstehen ergibt oder Verstehen von etwas geteilt wird aus der eigenen Erfahrung und man selbst weiss, was es wirklich heisst oder wie es ist.

Auch das was man teils erspüren oder erahnen konnte, dass es doch ziemlich zutreffend ist.

Vielleicht passt das alles jetzt grad für meine Neuausrichtung....von meinem Sein.

Liegt noch einiges an Entfalten und Feinschliff vor mir....

Eins steht schonmal fest....ich geh meinen Weg weiter...im Alleingang, bis irgendwann dann ein Raum entsteht, wo das lebbar ist, wo ich meine Potenziale frei und weit geteilt freudvoll lebe mit einem Mann.

Und die Zeit geb ich mir, da hineinzuwachsen.

Und danke an alle, die mir dabei helfen durch Impulse oder Anstöße usw.

Hm, ja von innen kommt eben: Stärke lebst du ja mehr als genug, vielleicht ist es wirklich Zeit deine Sanftheit tiefer zu entfalten?

Ja...und dann kommt es vielleicht irgendwann zu einem zusammenfinden eines Mannes der seine Stärke und Sensibilität lebt, und ich meine Sanftheit und Sensibilität.

Denn wenn man immer nur stark ist, vergisst man oft die Sanftheit die man als Frau hat, eigentlich, LOL...ja...hm ja...dazu war das Leben schon zu hardcore, wobei ich finde wenn man sensibel ist, braucht es irgendwann in die eigene Stärke zu finden um erfüllt leben zu können.

Authentische Macht.
 SEHR WICHTIG, um Handlungsfähig zu sein als HS-Mensch.


Und wenn die dann ganz entfaltet ist, kann man auch wieder Sanftheit leben?

In einer Kraft und in einer Qualität die einfach nur fasziniert?

Oh ha..wo kommt das her?

Hm...das reizt mich, da etwas tiefer mal reinzuspüren, liebe innere Forscherin......abenteuerbereit?

Liebe innere Piratin?

AYE AYE!

Na dann....los geht's!

 Es bleibt spannend, hehehehe....

Teil ich?

Bestimmt, LOL..wenn es reif ist :))





 Witzig...von innen kam eben beim Lesen dieser 'offziellen Definitionen': tja Zeit deine Power immer noch dasein zu lassen, nur in einer anderen Stärke...eine sanfte Stärke die als Wesenart sogar mehr Power hat als Stärke pur ohne die Sanftheit...

Eine neue Herausforderung, und nehm ich sie an?

Ja.

Mit aller Kraft :)

Also liebes Leben, lass uns sanfte Stärke tiefer leben und trainieren das zu vertiefen bis es ein ganz natürliches Sein ist.

Ich bin bereit.

Neuausrichtung heisst auch...das zugehen auf xy die am Wegesrand erscheinen einfach gelassen wird, vielleicht bleibt ihr einfach mal am Wegrand stehen, in meinem Weitergehen, wird seinen Grund haben, warum das so ist, in der nächsten Wachstumsphase.

Vielleicht braucht Frau einfach mal dieses ganz zentriert entfalten.

Und was wenn ein xy nicht am Wegrand sondern sehr präsent auf meinem oder in meinem Weg steht?

Keine Ahnung...war bis jetzt nicht der Fall....also mach ich mir da auch keine Gedanken drüber ;)

Inneres Selbstgespräch live, hihihii.....Strangeness alive ;)

Etwas Humor am Uff-dada-Trubel.

Da kommt von innen: signal your turn...ja warum auch immer ich das lebe, wird seinen Sinn haben.

Wird für was gut sein.

AYE!


 ABSCHWEIFUNG....aye!

Wenn ich wieder in der Nähe 'segele' wird dann ja gespürt.



Anke on mission...hochzentriert....also nicht persönlich nehmen, wenn ich dich am Wegesrand mal stehen lasse....auf mission zu sein, hat das als mal mit drin ;)  

LOL!!!! Komik des Lebens....ich hab ein Link entdeckt....


Hm, na dann..

Saturday, February 06, 2016

Samstagsgedicht: Sehen was ist



'Sehen was ist

Sehen was ist,
lassen was an einem frisst,
einfach ein Fuss nach dem andern
durchs Leben wandern,
langsam und beharrlich
wahrlich
in klarer Sicht
die nicht besticht,
sondern besaenftigt
mit einem inneren Licht
das nicht mehr erlischt
beim kleinsten Windstoss
sondern man tief weiss das Leben ist famos
wenn man immer wieder lässt los,
nur sowas zu lernen
geht nicht wirklich im internen,
einer normalen Paarbeziehung
denn es waere jedesmal
eine dramatische Beknieung
mit Flehen,
im loslassen nicht zu gehen
um zu erfahren ob es gebaut ist auf wahrem
man laesst es nicht zu
denn es fehlt diese tiefe innere Ruh,
es zu wagen im Vertrauen
es zu erfahren
trotz aller Gefahren
sich wieder zu finden im soll so sein,
denn das Leben hat den Plan allein
und die tiefe Verbundenheit findet Wege
die haben die Botschaft: 'lebe!'

und erst mit der Zeit versteht man tief,
zu was das Leben rief
zu sehen was ist,
welches ist nicht Trist
es tut auch nicht mehr weh
denn ich geh,
in meiner eigenen Erfuellung

ohne Vermuellung
der Illusion
es kommt auch nicht mehr zu einer Kollison
denn im eigenen inneren Frieden
bleibt nur lieben.'

-Geschrieben und Copyright von Anke Martin 

Frueher Vogel....


....hat seinen Grund.

Guten Morgen, schoener Samstag :)))

Stille leben?
Hihii, warum nicht :))

Wie ist dein Start?

Und was ist mit diesem 'nicht enttaeuschen wollen' los, dass Kinder offensichtlich von selbst sich so zurechtlegen und Erwachsene das oft noch unbewusst fortfuehren....

Was steckt dahinter?

Mal sehen....beschaeftigt mich, ja, weil es manchmal bedrueckt je nach Situation.

Oder in einer Abhaengigkeit halten kann, wo andere Wege gehen oder schon kleine Veraenderungen absolut nicht geduldet wird und dann so 'Saetze fallen' als Druckmittel um den anderen schlecht fuehlen zu lassen.

Und ich sagte ja schon, ganz oft wird dies unbewusst aus ganz fruehen Tagen einfach weitergelebt....ja wo bleibt da die innere Weite und Freiheit?

Passend dazu, ein Gedicht.

Danke fuer den Impuls


Ja wo ist sie geblieben?

Bin ich enttaeuscht? Gewesen? Ohja, war ich damals und dennoch war auch schon was, dass mich hat verstehen lassen, es braucht es gar nicht, dieses enttaeuscht! Ich versteh! Da kann ich gar nicht beleidig bleiben oder enttaeuscht oder verletzt. Und ja es hat lange gedauert, dieser Automatismus zu entlarven und bewusst zu waehlen was es wirklich ist und wie ich antworten will darauf.

Ja langes Training.

Und vielleicht kann man das auch erst wirklich sehen, wenn man mal so mutig war und hat sich trotz diesen 'Saetzen von anderen' durchgesetzt und erfahren, tz, ist ja gar nicht so schlimm, denn das eigene Sehnen vom Herz fuehrt dorthin wo es erfuellt und dann sind einem so Reaktionen irgendwann egal, man entlarvt sie und man trifft Menschen die tief verstehen und dir soviel Weite lassen, dass du einfach nur wachsen kannst...ich sag nur Link von gestern abend.
Moment....


Hm, von innen kommt, vielleicht kann ich auch gar nichts anderes leben ausser einfach dasein in manchen Momente, weil es einfach so natuerlich ist und ein Geschenk des Lebens war und auch wenn dieses Geschenk wirklich anzunehmen teils ein anstrengendes soll ich, soll ich nicht, will ich, will ich nicht, dann ganz einfach durch:' so ist es ' klargestellt wurde, ist es immer noch so.
Selbst nach vielen vielen Hindernissen, Mauern, Schutzschilde, Herausforderungen usw...und es wird immer verwebter, was eine hohe Elastizitaet hat und Bestaendigkeit.

Und der Unterschied zwischen verwebt und verstrickt ist?

Verwebt hat ein Rhythmus, eine Ordnung.
Verstricktsein mit etwas, ist wirrwarr, Chaos der Faeden, einer mal von da, dann doppelte Masche, irgendwo mal verknotet damit es ueberhaupt haelt, dann wieder doppelt verwickelt, dass man ja nicht mehr weiter als ein paar Meter Freiraum hat usw....

Verwebt ist ein durchgaengiger Faden des Lebens, manchmal war der Faden schmerzhaft zu verweben, sobald er jedoch im sich fortlaufend wachsenden Ganzen ein Teil davon ist, tut der Schmerz nicht mehr weh....er ist durch das Teil eines Ganzes zu sein befreit worden von Schmerz. Die Verbindung zu den anderen Maschen wurde wieder hergestellt, denn egal was der momentan zu verwebende Faden als Erlebnisqualitaet hat, sie sind alle gleichwertig um weiterwachsen zu koennen oder um das Webstueck groesser werden zu lassen.

7:33 to be :))



'Emotionen und Gefuehle der Verstimmung koennen nur dann hochkommen, wenn deine Regeln gebrochen wurden. Eine Regel ist eine Abwehrstrategie, die du ersonnen hast, um dich selbst vor Schmerz zu schuetzen. Sie ist eine Form von Kontrolle, und wie jede Form von Kontrolle fuehrt sie zu Unterdrueckung oder zu einem Machtkampf. Als eine Form der Unterdrueckung zwingt sie einen anderen Menschen, sich aufzuopfern, um dir zu dienen und fuer deine Sicherheit zu sorgen. Als eine Form der Kontrolle tut sie kund, dass ' mein Weg ' der beste Weg ist, und sie will, dass alle sich dran halten, um deine Sicherheit zu gewaehrleisten. Weil Kontrolle auf Angst und altem Herzensbruch beruht, fuehrt sie auch zu dem alten Schmerz, der unter der Regel verborgen liegt. Das Wesen einer Abwehrstrategie liegt darin, das herbeizufuehren, was sie zu verhindern versucht: "Alle Regeln sind dazu da, gebrochen zu werden." 
Deine Regeln fuehren zu Leblosigkeit, wobei es keine Rolle spielt, ob du dich an sie haelst oder andere Menschen dazu zwingst, sich an sie zu haltem. Regeln zerstoeren Spontanitaet und sorgen dafuer, dass du dich auf ausgefahrenen Gleisen bewegst.  In dieser Situation ist ein Prinzip gefragt, das zum Dialog aufruft, statt einen Autoritaetskonflikt herbeizufuehren.'

- Chuck Spezzano

Es geht ja auf Wahlen zu...und ich frag mich echt, wen waehlt man da?

Aus meiner persoenlichen Situation als Frau und als Einbruchgeschockte, bin ich da echt ueberfragt.
Denn, wenn lokale Stellen bei einer Polizeidienststelle abgebaut werden wo staendig Einbrueche und immer dreister werdende Menschen, sich gewaltsam Zugang zu deinem Zuhause verschaffen und du bei Gegenwehr noch Pech haben musst und selbst als Taeter dazustehen, nur weil du dich gewehrt hast in deinem eigenen zuhause, wenn ich als Frau mir echt ueberlegen muss wenn es dunkel wird wo ich rumlaufe, wenn ich besonders wachsam sein muss, dass meine Kinder vom Bus zur Haustuer unbeschadet ankommen und bei Krankheit eines Lehrers eine Schule nicht weiss wie sie das stemmen soll, es nur noch ueberall gespart wird, weil angeblich kein Geld da ist, es jedoch Ueberschuesse am Ende des Jahres gibt, wenn die Lohnsteuer fuer Alleinerziehende gesenkt wird um sie zu entlasten und dann den naechsten Monat die Krankenkassenbeitraege so zu erhoehen, das unterm Strich sich nichts wirklich bewegt hat, tja, wen soll ich da waehlen????  Bin echt ueberfragt.

Allerdings steht eins fest: so unten kalhrasierte und oben Haare auf dem Kopf Kandidaten mal nicht. 
Geschockt sowas auf Wahlplakaten zu sehen.
Koennte man glatt den Eindruck bekommen, da wird versucht unterschwellig was gesagt zu bekommen, uiuiii...nochmal so eine sch.....wie mit dem Oesterreicher brauchen wir nicht.
Brauchen wir nicht!!!!!

Mal schauen.

Hm....heute viel vieles raus....aye!

Hahaaa...eben kam von innen: da ist Frischluft bald mal angesagt, lol...um alles das loszulassen, das sich da als Schicht gerade loest.

Hihii...ja mal schauen wie es sich ergibt. In den Narrentagen die ich mal einfach so lasse...andere Wege, ja tun gut.
Alleingang :)


Mir faellt grad auf warum das als Anwort so kam, beim Broetchen holen, ist mir so einiges an Wahlplakaten begegnet unter anderem eins das mich geschockt hat....naja....mal sehen....noch einen Monat Zeit.

Politik ist auch so Gebiet...koennte man vielleicht auch nennen: den Versuch traege Masse zu bewegen.

Wuesste nicht ob ich dazu die Geduld haette mit so zaeher Materie umzugehen und allen moeglichen Huerden....Gerechtigkeit fuer alle ist eh Utopie.

Und zur Zeit eh nicht zu bewerkstelligen, es heisst ja Glaube versetzt Berge, Illusionen koennen aber auch hindernislose Wege vorgaukeln ;)

Ja...Leben wird immer ein Sein sein ums irgendwie ueberleben und versuchen einen gewissen Lebensstandard zu leben oder zu erhalten...

Und jetzt?

Weiter gehts mit drei Kinder beim wachsen begleiten, so dass sie in sich gestaerkt,.sich einer Gesellschaft stellen koennen, wo rauhe Winde die Standfestigkeit testen....

Aye!

Ohja..heute ist wieder innerer Antworttag!

Und ich versteh nochwas im Zusammenhang meines Teilens hier.

Es ist auch ein Teilen meiner inneren Anwort auf Impulse und Ansprüche aus der Gesellschaft die an mich als Mensch herangetragen werden/wurden und die aus meiner Verantwortung eine Anwort aus mir heraus entstehen lassen.

Und alles was einem als Impuls oder als herangetragene Aufforderung/Anfrage/Anspruch/Anforderung berührt innen, ist ein Zeichen, dass man für sich eine Anworten finden sollte.

Denn es ist wichtig für die eigene Ausrichtung, um sich dann daran auszurichten beim weitergehen.

Denn richtungslos umherirren, hm ja....nicht so meins. 

Auch wenn es als so wirkt, LOL...von aussen, da ich keine klare Ziele habe wie 'ich will bis 2018 eine Million verdienen', hab ich trotzdem tief in meinem Wesen die intuitiv passenden Führungspole die mich dann im Moment spontan teils sehr schnell ausrichten lassen, weil ich einfach gelernt habe, darauf zu vertrauen und die Erfahrung gemacht habe, es ist dann die Wahl die getroffen werden soll.

Und es passt einfach, die Stimmigkeit ist auch danach noch sehr hoch.

Diese Stimmigkeit zu leben, setzt voraus aus der eigenen Verantwortung, eine Anwort reifen zu lassen und sie dann zu leben.

Oder durch teilen, bestärken, sie klären und somit auch klarhalten, denn das was ich teile, furcht sich tiefer in Gehirnwindungen. 

Es ist nicht mehr nur kurz still geformtes Verstehen als Cloud im Wortzentrum im Gehirn, sondern über das ausführende Organ, Hand oder Mund zum Ausdruck gebracht worden, und somit schon präsenter im gesamten Leben.

Und irgendwie, reicht das oft schon um dann mit der Zeit langsam spüren, oh! Krass! Ich hab mich wirklich dahin ausgerichtet und leb es! Eine krasse Erfahrung, die immer wieder egal wie oft man es erfahren hat, einfach nur erstaunt.

Danke Leben!

Und das heisst auch, da ich ja sehr offen hier schreibe, es braucht gar kein PIKIERT sein, über das was ich hier teile, es ist MEINE ANTWORT auf IMPULSE VOM LEBEN, die mich AUFGEFORDERT HABEN, aus meiner VERANTWORTUNG, einen INNEHALTE-MOMENT zu leben und zu prüfen, spüren, was meine Richtung darin oder damit ist, was ich leben möchte, was ich leben kann, was ich leben werde.....

Hm....und genaugenommen, kann mein Teilen hier nur als Inspiration gesehen oder gelesen werden auch ermutigt zu werden, für sich selbst aus den eigenen Anfragen vom Leben oder Impulse, seine eigene Anwort zu finden.....manches passt vielleicht  mit meinen, andere passen halt nicht und du hast eine andere Anwort, ist doch okay und trotzdem kann man dann offenen freien Raum teilen, der einfach nur bereichert.

Ich hab eigentlich ein anderes Bild gesucht und schau an, diese kamen mir über den Weg...
hihii...


                           
Da ist dieses Gegenpolsein, das jetzt in sich selbst gelebt wird, um anderen Raum entstehen zu lassen.



Ich hab bis heute bei dem Bild immer gedacht, dass ich der Luftballon bin, der am Kaktus zerplatzt, dabei, bin ich der Kaktus auf dem Bild, der die schönen Illusionen immer platzen lässt, weil meine Gabe der Hochsensiblität plus Hochsensitivität hinter die Kulissen schauen lässt und Illusionen einfach nicht leben kann oder mit anderen leben kann.
Es kommt dann zwangsläufig zum BATSCH!

Und bin ich immer noch Kaktus?
Oh, das braucht mal tieferes Sein damit.....meine Wandlung vom Kaktus zum ? LOL...mal sehen was kommt.





 Hier ist das BILD!!!!
Oder Bilder die ich gesucht habe. 



Schöner Mittag und Nachmittag :)))


Und jetzt?

Arme weit strecken und den Moment leben.
Ich lade dich ein, frei und weit zu sein, jeder fuer sich Allein und doch durch den Moment verbunden :)

Und in solchen Momenten gibt es kein verwunden,
denn der Moment will nur bekunden,
Hallo ich bin da mit einem Ja
ganz klar
einfach nur zu sein
dazu lad ich dich ein.


12:33 to be :))

Schönes WETTERgeniessennachmittag :))


Hm, heute ist einfach nur ruhiges Tempo im Flusss lebend, keine Lust zu stoppen....laeuft sich grad so gut, lol!!!

Ausserdem ist mein eigener Raum leben grad so wohltuend. 

Freie Weite mit tiefer Stille....



Was ein tiefes ruhiges Sein in Bewegung.

Und jetzt gibt es gleich Farbbewegung...aye!

Wandlung....ja....gleich mehr, erstmal Kaffeepause :)

Gedicht kam auch beim laufen, mal sehen wann es online geht....

Wandlung kann los gehen.

Zwischenstand ;)



Fertig!!!! Schmunzel :))



Oh wow, tut sitzen gut, lol!!!!

Hihiii..

http://gedankenwelt.de/das-einzigartige-gehirn-einer-frau-ueber-40/

Krass ja....


Friday, February 05, 2016

: )


Schoener Freitag :))





Hm ja, eben kommt beim Laufen eine Klarheit:

Ja, ich hab meinen Frieden gefunden, ich werde in den Momenten dasein, wenn sie einfach so entstehen. Alles andere, laesst mein Wesen. Manchmal braucht es selbst erleben bevor man weiss was manches wirklich ist, der Realitaetscheck sozusagen nach der schoenen Illusion. Manche brauchen auch knallhart wach werden, mit einem Riesenaha-erlebnis.
Mein Wesen geht auf jeden Fall weiter in der freien Weite, aye!

Ja, mein wert-sein ist mir wichtig.
Alles andere passt eh nicht ;)


16:33 to be :))

Befangen, gefangen, verstrickt oder eng begrenzt, jeder befreit sich nur selbst mit einer bewussten Wahl.

Das eigene Wesen im Kaefig zu haben ist nichts fuer mich und andere Wesen die so ihre Wahl getroffen haben, ist halt so.

Auch wenn das Leben Geschenke macht, wenn sie eben nicht angenommen werden wollen, ist das so.

Ich habe mittlerweilen erfahren, dass das Leben mir andere Moeglichkeiten schenkt, hihii...ja bloed ist das Leben nicht, nur hoert der Mensch nicht oft hin oder sieht hin was ist.

Festgefahren laesst halt nicht das wahrnehmen was wirklich zu einem passt.

Naja, erst kommt Versuchen, dann Scheitern und dann bei manchen wirkliche Neuausrichtung...vielleicht ;)

Kommt auf das Herzen an und wie einsichtig ein Mensch ist ;)

Mein Herz geht einfach mal davon aus, dass es viel gutes hat, auch wenn mein Spuersinn mir vielleicht anderes sagt....ja es lassen...vorzugreifen...Gabe zu spueren was ist bevor der Mensch es selbst merkt, lassen ich so wie es ist.

Das einzige was in so einer Situation einem bleibt, das zu spiegeln, was die innere Schoenheit des Menschen ist.
Mehr kann man da nicht leben als Hs-Wesen.

Ja Teil der Neuausrichtung.

Ja wenn der Vortrag schon was bewirkt hat, dann vieles was schon im Ansatz an Wahlen bestand, jetzt mutig umzusetzen.

Aus eigener Wertschaetzung und Liebe zu mir, um meinen inneren Frieden zu naehren.

Und aus diesem erfuellt sein leben...geben...sein...Freude teilen, Lebendigkeit sein.


Meine Antwort auf Augenhoehe ist je nach Moment halt anders.
Wer wegrennen will, soll.
Wer mutig auf gleicher Ebene mit mir freudvoll weiter Raum teilen kann, darf.
Wer schotten dich macht, soll, ich geh einfach weiter.
Wer Arroganz zeigt, muss sich nicht wundern, dass es mich nicht beeindruckt, und das es spuerbar ist ich seh hintendran was ist.
Wer Ego leben muss, lass ich und geh meinen Herzweg.
Wer launisch ist, leb es, wuensch dir still den 
Weg in die Erfuellung.
Wer geblendet kommt, werd ich eh nicht gesehen, weitergehen.
Wer festgefahren kommt, ja fahr weiter im Fahrwasser der Begrentzheit.
Wer lachend mir begegnet, tja da wird wohl auch ein freudvolles Schmunzeln zurueck kommen.
Wer mir frei und weit begegnet, wird spueren, dass sich Energien verdoppeln.
Wer mir im inneren Frieden begegnet, wird eine tiefe Ruhe tauschen.
Wer mit mir in Erfuellung begegnet wird einfach nur noch erfuellter daraus hervorgehen aus dem Moment.

Hm, interessant...es loest, es formt.
Meine Anwort auf die zu mir gebrachte Aufforderung durch die geteilten Worte beim Vortrag.

Aus meiner Ver-Antwort-ung.



'Emotionen rühren von einer Fehldeutung her. Wenn du verstündest, was tatsächlich geschehen ist, würdest du nicht leiden. Wenn du von einer höheren spirituellen Warte aus sehen könntest, würdest du außerdem den Irrturm des Schmerzes, den du erlitten hast, erkennen. Dein Verstehen, weshalb Menschen sich auf eine bestimmte Weise verhalten haben, würde Mitgefühl in dir hervorrufen. Du würdest das verletzte Kind in ihnen sehen, das ihr verletztes Verhalten als erwachsene Menschen antreibt. Wenn du alle diese Dinge erkennen würdest, dann könntest du die Situation unmöglich benutzen, um dich selbst zu verletzen.'

- Chuch Spezzano  


19:33 to be.

Schöner Abend :)) 

'Menschen handeln oder verteidigen sich aus blinder Angst oder Not heraus. Ihr Verhalten rührt von ihrem alten Schmerz oder der Dissoziation her, mit der sie den Schmerz verbergen, und es führt dazu, dass auch andere Menschen leiden. Du kannst es ihnen zur Last legen oder erkennen, dass es auf einer tieferen Ebene des Unterbewusstseins zeigt, dass du versprochen hattest, sie vor genau diesem Schmerz zu retten, statt ihre verletzten Emotionen auf dich zu nehmen und dir zu eigen zu machen. Es ist ein Teil deiner Lebensaufgabe. Wenn du die Fehldeutung in dir selbst heilst, kannst du sie auch bei anderen Menschen heilen, weil du sie zuerst in dir selbst geheilst hast.'

- Chuck Spezzano



Okay....lol....na dann...

http://gedankenwelt.de/menschen-aus-unvergesslichem-holz-eine-kraeftige-stuetze/

Oh krass! Baff! Starker Inhalt in dem Link, koennt ich so unterschreiben...und Frage fuer den Wind?

Geht das in Resonanz?

Bei mir sehr tief.

Krass...ich war die Tage wieder innerlich auf der Wegfindung....da ist der klare Ausdruck des Weges und das Verstehen was es ist.

Danke!


Thursday, February 04, 2016

Und jetzt? Leben!


Was ein Schachzug vom Leben :)

Etwas baff....und ich kann nur erahnen wo manche da innerlich getroffen wurden....der Vortrag ging tief das steht fest.

Fang!

Mut, mit all dem zu sein was hochkommt und die Antwort zu finden auf gestellte Ansprueche von anderen und vom Leben.

Du kannst es schaffen....ein lebendiges Licht zu sein :))


Nee....da hatte ich schon immer einen inneren Widerstand bei sowas....aye!

Und wie ist dein Tag?

Schöner Nachmittag :))

Und noch was wo mich gestern abend schon intuitiv berührt hat:

Es nicht wert zu sein, Anworten zu erhalten auf Wertschätzung.
Und Wertschätzung hat viele Arten und Wege.

Kann weh tun, jedoch nur wenn man einen bestimmten Weg zurück erwartet als Antwort.

Und wenn keine Anwort kommt, die klar ist? 
Oder klar im Zusammenhang steht, mit dem auf jemand etwas zugetragenem?

Dann kann es entweder sein, dass der wo keine Anwort aus seiner ver-Antwort-ung gibt viele Gründe hat, Beispiele?

Es gibt keine Anworten darauf, man weiss nicht was man anworten kann oder soll, weil es keine Resonanz in einem gibt oder der Mut fehlt etwas zu antworten, manchmal herrscht einfach keine Klarheit und drüber nachdenken möchte man auch nicht, dann bleibt es eben wie es ist:
Anwortlos.

Oder man ist so arrogant und hat es nicht nötig auf etwas zu Anworten.
Vielleicht ist es auch eine Machtdemonstration, wer weiss.

Vielleicht will man damit auch nicht bewusst sich auseinandersetzen, weil es die 'Welt' auf den Kopf stellt.

Vielleicht ist man auch so in sich gefangen oder befangen, dass man nicht versteht, was das Leben da einem schenkt, GRATIS (von Gracie ;) )

Vielleicht ist es auch eine bewusste Wahl, dass es einem scheiss egal ist und man eben Anworten sein lässt.

Egal was es ist, ich als Mensch treffe meine Wahlen aus dem Herzen immer mehr und alle solcher Momente sind da im Herz entstanden, spontan, etwas zu teilen, aus meinem Verstehen,
und ja mir war das Risiko es nicht wert zu sein, eine Antwort zu bekommen, klar,
wenn man liebt, geht man das Risiko ein, denn man liebt sich selbst und weiss wie wichtig manches Verstehen ist, auch wenn man nicht alles verstehen kann und manche Menschen mag man eben auch tief....oder versteht sie einfach so und man weiss, dass verstehen für einem selbst wie Befreiung ist, Erlösung...und hat deshalb mutig offen geteilt was man verstanden hat.
Aus Wertschätzung heraus.

Gestern abend hat es leicht gezogen, in mir...ja so wenn es zieht, wenn etwas schmerzt....der war jedoch schnell weg, weil ich halt immer noch tief verstehe und da kann man einfach nicht lange im Schmerz bleiben.
Was ist, lässt vergeben, das man spürt, es ist eh schon schwer genug im Moment was auf den Schultern getragen wird.
Zum gebeugt werden.

Man versteht einfach ohne Worte, man spürt einfach was ist und das lässt nicht lange verletzt sein.

Wir sind alle Menschen, jeder auf seinem Weg, sein Leben zu leben.

Jeder wie er möchte.

Wertschätzung drück ich trotzdem weiterhin aus, auch wenn keine Antwort zurückkommt alias Feedback klar und offen. Es hat dies in meiner Wahl mit eingeschlossen, dieses Risiko.
 Fällt das unter Tapfersein?
Vielleicht.
Wahrhaftig?
Kann sein.

Bin auf jeden Fall am Trainieren von meinen Herzwerten ;)

LOL...Schmunzel.

Und wenn etwas zurückkommt, ist wirklich schön und ich weiss das sehr zu schätzen, ohne gleich die ganze Hand an mich zu reissen.

 Das Leben hat so seine Methoden...zum innehalten zu zwingen, ich hab meine regelmässig, wenn ich nicht selbst bewusst dafür sorge.

Irgendwann geht wegrennen nicht mehr, so lange jedoch Wegrennen ist, ist es so.

Ich geh weiter meinen Weg in Offenheit und das was ich in Momenten geben kann geb ich.

Daseins-punkte entstehen mit einem Grund.

Hm, eine Ordnung der Liebe?

Liebe hat ja bekanntlich als mal hardcore-trails ;)

Naja...etwas Humor am Rande....da am Rand, da ist Humor leben können sehr sehr wertvoll.

Darf man auch.

Soll man auch, denn es lässt einem lockerer mit der Spannung umgehen, die einem eh schon fordert bis zum MAXIMUM des könnens.


12.33 to be

Das Leben fragt mich gerade etwas: ob ich dasein möchte oder pieksen....

Hihii...ja seh die Anfrage vom Leben mit Humor auch wenn es Wahres von mir anfragt.

Was wähle ich?

Mit einem JA, dasein, was immer das heisst.
 Ich hab nichts zu verlieren, denn es geht nicht um Gewinn, sonderm um WERTE.

Nein, nicht aus Verpflichtung, weil es mal für mich so war, sondern, weil ich es für den Mensch möchte.

Kaktus lassen wir mal...ja ich weiss heute schon Tendenz dazu gelebt...nur versteh ich es, wollte das nochmal klarstellen.

Intuitiv kam es, und wollte gesehen werden, für mich nochmal klar geklärt.

Wie auch immer ich dasein kann...dazu brauch ich dann mal noch das Leben mit im Boot, denn es braucht Führung...wie und wann und was....also..bin ich bereit?

JA!

Wo immer das auch grad herkommt....es wird seinen Sinn haben.

FANG!

GANZ FREIE TIEFE RUHIGE WEITE!

Lass dich mit ihr ziehen, sie wird die tragen.....Freifall?

Ja könnte man es auch nennen......


'Es ist Unsinn
sagt die Vernunft
Es ist was es ist
sagt die Liebe
Es ist Unglück
sagt die Berechnung
Es ist nichts als Schmerz
sagt die Angst
Es ist aussichtslos
sagt die Einsicht
Es ist was es ist
sagt die Liebe
Es ist lächerlich
sagt der Stolz
Es ist leichtsinnig
sagt die Vorsicht
Es ist unmöglich
sagt die Erfahrung
Es ist was es ist
sagt die Liebe'

- Erich Fried

'Der Horizont vieler Menschen ist wie ein Kreis mit Radius Null. Und das nennen sie dann ihren Standpunkt.'

- Albert Einstein

Und  manchmal braucht es eben einfach nur RAUM für SICH...

So, was immer grad aktuell ist....leb es!

Mach das Beste aus dem was ist.
Es wird seinen Grund haben.

Gähn...jetzt kommt das spätere zubettgehen raus...aye!



Ausweisspapiere für drei Kinder inklusive Passfotos....oh ha!

Naja...war mal wieder nötig....vorallem wenn man vielleicht mal irgendwo hin will.....man weiss ja nie.

  Und ausser Land ohne Pass ist vielleicht nicht so gute Idee, selbst in der EU.

AYE!

Wie ist dein Tag?

Meiner gut.

Innere Ruhe lebend.

Im inneren Frieden.

Im Fluss des Lebens....

Das Leben meint eben: ja dasein. leb es. lass es entfalten. es wird bereichern. frei weit. freudvoll tief. 

Lass los und das Leben wird famos.

Hm, ja.

Bereit?

Schöner Abend bei den Narren....ich leb dieses Jahr komplett anderes Programm, juckt mich Null....
kann mit diesem nach festgelegtem Termin Ausgelassenheit nicht wirklich was anfangen.

Da gibt es erfüllenderes für mich die nächsten Tage, hihiii....

Also trotzdem viel Spass!